Rechtliche Grundlagen

Beteiligungsgesellschaft

Der Anleger beteiligt sich unmittelbar an dem angebotenen Objekt der SOLAR Strombeteiligungsanlagen GmbH. Die Gesellschaft ist im Handelsregister beim Amtsgericht München eingetragen.

Beteiligungsdauer/Rechtsnachfolge

Die Beteiligung an der Betreibergesellschaft ist grundsätzlich unbefristet. Beim Ableben eines Kommanditisten geht die Beteiligung auf den legitimierten Erben/Vermächtnisnehmer über. Erbengemeinschaften haben sich durch einen gemeinsamen Bevollmächtigten vertreten zu lassen, der innerhalb von 3 Monaten nach Tod des Gesellschafters zu benennen ist. Bis dahin ruhen die Rechte aus der Beteiligung

Geschäftsführung/Vertretung

Die Geschäftsführung der Betreibergesellschaft erfolgt durch die Komplementärin, die SOLAR Strombeteiligungsanlagen GmbH. Nur diese ist zur Geschäftsführung der Betreibergesellschaft berechtigt. Sie erbringt keine Einlage und ist am Vermögen der Betreibergesellschaft nicht beteiligt.

Die Geschäftsführungsbefugnis der Komplementärin erstreckt sich auf alle Handlungen, die für die Erreichung des Gesellschaftszweckes erforderlich, zweckmäßig oder förderlich sind. Sie und ihr Geschäftsführer sind für Geschäfte mit der Betreibergesellschaft von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

  • Jahresabschluss
  • Ergebnisbeteiligung/Ausschüttung
  • Haftung
  • Haftungsbeschränkung
  • Kündigung/Ausschluss von Gesellschaftern
  • Mittelverwendungskontrolle
  • Beendigung der Kapitalanlage
  • Ankaufsangebot
  • Beendigung der Kapitalanlage durch Rückabwicklung
  • Beendigung der Kapitalanlage durch Kündigung oder Ausschluss
  • Beendigung der Gesellschaft durch Auflösung
  • Beendigung der Kapitalanlage durch Übertragung

Sofern Sie rechtlichen Rat benötigen, können Sie sich gern an unseren Gesellschafter, Herrn Rechtsanwalt Koppisch, wenden.

http://www.koppisch-grund.de